08.05. Fußballturnier der Klassen 1-3

Beim strahlenden Sonnenschein fand auf dem Fußballplatz des Schulhofes am Dienstag das Fußballturnier der Klassen 1-3 statt. In den Monaten zuvor hatten die Klassen 4-6 ihr Turnier gehabt.

Jede Klasse trat mit einer Jungen- und Mädchenmannschaft an. Gespielt wurde in jeder Klassenstufe unter sich. Die Sportlehrer hatten sich taktische innovative Besonderheiten ausgedacht. 1. Räume eng machen, d.h. alle Spieler dorthin wo der Ball ist. 2. Zwei Verteidiger stehen in der eigenen Spielhälfte und unterhalten sich.

Spielerisch lief es manchmal nicht so optimal, weil der Ball nicht dorthin rollte wohin er sollte. Trotzdem wurden viele Tore geschossen und bei den Jubelposen konnte man Ronaldo, Lewandowski u.a. erkennen. Spass hat es gemacht und souverän leiteten die international erfahrenen Schiedsrichter der 5c (Anes, Helge, Julian, Livan) die Spiele.

Vor den Sommerzeugnissen finden noch weitere spannende Fußballspiele statt. Die Schulmannschaft fordert die Lehrer/Erzieher heraus und die Mädchenschulmannschaft die Lehrerinnen/ Erzieherinnen.

04.05. ALBA Berlin in der Sachsenwald-Grundschule

ALBA Berlin in der Sachsenwald-Grundschule

 

In der Woche vom 16.04.2018 bis 20.04.2018 fand in der Schule in Zusammenhang mit unserer Kooperation mit ALBA macht Schule (SSC Südwest) eine ALBA- Basketball- Schnupperwoche statt. Vier Trainer*innen des Basketballprofivereins ALBA Berlin veranstalteten zusammen mit unseren Sportlehrkräften für jede Klasse eine Stunde ALBA Basketball“Profi“training.

Jeweils 45 Minuten genossen die Schüler*innen das knowhow der Profitrainer, die alle mit Engagement und Freude zur Basketballbegeisterung unserer Kinder beitrugen. Diese zeigten sich wieder einmal von ihrer sportlich besten Seite: a la Sachsenwald eben.

 

 

Die Trainer*innen hatten einen abwechslungsreichen Mix aus Spielen, koordinativen Übungen und Techniken des Dribbelns, Passens und der Korbwürfe vorbereitet.

 

 

 

 

 

Allen Beteiligten hat die Schnupperwoche sehr viel Spaß gemacht. Wenn wir das Interesse am Basketball geweckt haben, empfehlen wir den Besuch unserer Basketball AG donnerstags um 15.00 Uhr. Bitte bei Frau Waldschmidt anfragen. Bei Interesse können Informationen zu Probetrainings im Verein SSC Südwest bei Frau Waldschmidt im Büro eingeholt werden.

Das Dreamteam der Sachsenwald Grundschule

Zur diesjährigen berliner Lehrerfußballmeisterschaft stellte die Sachsenwald Grundschule ein Dreamteam auf. Zusammengesetzt aus Lehrern und Erziehern der Schule. Ich erwähne es nur, weil wir doch den Eindruck hatten, dass manche Lehrerteams mit „Gästen“ aufliefen.

Das Team setzte sich aus den beiden Oldies „Kloppi“ Wille im Tor und „Pep“ Hänisch und   „Hummels“ Glysczinsky, „Plattenhardt“ Schärfchen, „Thiago“ Gruenberg, Ingmar „Gomez“ und Chris „Robben“ zusammen. Alle Elemente des modernen Fußballs waren vertreten: Erfahrung, Technik und Athletik !!!!!!

Ein gemeinsamer Trainings-Einspiel-Termin zur Vorbereitung wurde leider nicht gefunden, somit traten wir trotzdem optimistisch und gutgelaunt an. Irgendwo spielt jeder Fußball und hat die „Sportschau“ und Fußballübertragungen angesehen. 🙂

Von 5 Spielen …. 3x unentschieden, ein Spiel gegen den späteren Finalisten nur 1:0 verloren. Das Spiel um den 5.Platz haben wir 2:1 gewonnen. Spielerisch steigerten wir uns von Spiel zu Spiel.

Bei dem abschließenden warmen „Kaltgetränk“ und einer Bockwurst feierten wir unseren „Sieg“ und werden im nächsten Jahr wieder dabei sein….und zur Vorbereitung werden wir gegen unsere erfolgreiche Schulmannschaft spielen.

24.04.2018 Der Welttag des Buches an der Sachsenwald – Grundschule

Der Welttag des Buches an der Sachsenwald – Grundschule

Am 24.04.2018 feierten wir (mit einem Tag Verspätung) den Welttag des Buches. Es fanden verschiedene Veranstaltungen, abgestimmt auf die unterschiedlichen Klassenstufen, statt und so wurde der Tag bspw. mit Lesevorträgen, Buchpräsentationen und Kurzausflügen in Walthers Buchladen verbracht. Die Kleinen (Klasse 1/2) hatten das Glück, unserer Erzählerin Frau Schweiger zuhören zu dürfen, die durch ihre mitreißende Vortragsweise alle in ihren Bann zog. Für die Klassenstufe 3 und 6 fanden Autorenlesungen statt. Frau Askan las aus ihren Ohrenbär – Geschichten vor und Frau Reiniger aus ihrem Buch „Wolfsliebe“. Der Förderverein spendierte zwei Exemplare des Buches „Wolfsliebe“ für unsere Schulbibliothek.

Vielen Dank –

Die Klassenstufe 4 besuchte Walthers Buchladen und auch in diesem Jahr gab es, ein Exemplar „Ich schenk dir eine Geschichte“ für jeden Schüler.

Wir freuten uns auch über den Besuch von SchülerInnen einer 7. Klasse aus dem Hermann-Ehlers-Gymnasium, die in der 5a eine Buchpräsentation hielten. Die Kinder waren von den Vorträgen begeistert und an der Anschaffung der vorgestellten Bücher interessiert. Ein weiteres Highlight in diesem Jahr waren die Buchvorstellungen von SchülerInnen der 6. Klassen in den 5. Klassen hielten. Anfangs kostete es sie etwas Überwindung, aber nach den Vorträgen kamen alle Kinder stolz aus dem Unterricht und die Zuhörer reagierten alle durchweg positiv auf die Präsentationen. Ein ereignisreicher schöner Tag!

B.Bayro

18./19.04.2018 Unsere Basketball- und Fußballmannschaft beim Turnier

Basketballturnier

Am Mittwoch machten sich 13 Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Klassen, Frau Paul, Herr Glesczinsky und zwei Eltern (die in der Halle von einem weiteren Vater verstärkt wurden) auf den Weg zum Phorms Campus Berlin Mitte, um für die Sachsenwald-Grundschule in der Zwischenrunde der ALBA Grundschulliga anzutreten.

Leider wurde den Kindern bereits beim Aufwärmen klar, dass die Konkurrenz hart ist: Zwei Mannschaften traten in Alba-Trikots an, der dritte Gegner trug Trikots einer Zehlendorfer Basketball-Mannschaft. Zudem berichteten Schüler einer anderen Schule, dass sie drei Mal pro Woche trainieren.

Trotz engagierter Leistung und lautstarker Unterstützung der Kinder und Eltern, die auf der Bank saßen, gab es erwartungsgemäß in den ersten beiden Spielen gegen Phorms Berlin Mitte und die Conrad-Grundschule deutliche Niederlagen. Da es der Gesundbrunnen-Grundschule aber ähnlich erging, bestand die berechtigte Hoffnung, gegen diese Schule im letzten Spiel den 3. Platz zu sichern.

Nach starkem Beginn wurde im entscheidenden Spiel unter weiterhin lauten Anfeuerungsrufen eine deutliche Führung zur Halbzeit herausgespielt. Als im dritten Viertel die Gesundbrunnen-Grundschule allerdings aufholte, machte sich leichte Nervosität breit. Letztlich wurde aber durch starke Verteidigung und gute Teamarbeit ein verdienter Sieg eingefahren und somit der 3. Platz gesichert.

Erschöpft aber (zurecht) zufrieden, machte sich die Truppe anschließend wieder auf den Rückweg und erreichte gegen 15:30 Uhr wieder die Schule.

Vielen Dank an alle Spieler/innen, die toll als Mannschaft zusammengearbeitet haben, sowie den Eltern für ihre moralisch und taktische Unterstützung.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fußballturnier

„Kloppi“ Wille und „Pep“ Hänisch hatten die erfolgreiche Drumbo-Cup Mannschaft noch erweitert und trat beim Kleinfeldturnier von Steglitz-Zehlendorf im Stadion Lichterfelde  an. Gegner waren die Grundschulen: am Stadtpark, Kronach und Insulaner. Also vier Mannschaften von über 40 Grundschulen in dem Bezirk. Acht Mannschaften waren gemeldet und davon sind vier Mannschaften nicht angetreten.

Im 1. Spiel gegen die „Kronach“ zitterten wir uns zu einem 2:0. Noah (3. Klasse!!) schoss beide Tore! Im 2.Spiel mussten wir gegen die „Insulaner“ ran. Schnell gingen  sie mit 1:0 in Führung, bis kurz vor Schluss sogar 2:0. Kämpferisch machten wir bzw. Phillip aus der Distanz noch das 2:1 und waren dem 2:2 sehr nah. Einen Handelfmeter haben wir zum Schluss nicht verwandelt und somit blieb es beim 2:1.

Alle Mannschaften hatten jetzt ein Spiel gewonnen und ein Spiel verloren. Das 3. Spiel gegen den „Stadtpark“ musste entscheiden, ob wir weiterkommen!!! Früh gingen wir mit 1: 0 in Führung. Machten das beste Spiel des Turniers und spielten feine Pässe zueinander, ABER… leider mussten wir das 1:1 hinnehmen…und die Kräfte liessen bei dem schönen Wetter nach…und …Schlusspfiff…Endergebnis 1:3 verloren.

Damit sind wir nicht in die nächste Runde gekommen, ABER…THINK POSITIVE 🙂 

…wir sind die drittbeste Kleinfeld-Fußballmannschaft von über 40 Grundschulen im Bezirk Steglitz-Zehlendorf. 🙂 🙂

Beim geplanten Schüler-Lehrer/Erzieher-Spiel kann die Schulmannschaft sich wieder aufbauen! 🙂 😉

Auch hier-…wie beim Basketballturnier…vielen DANK an die unterstützenden Eltern.

 

Kooperation mit TUSCH

 

 

Die Sachsenwald-Grundschule nimmt seit einem Jahr an dem Projekt Theater und Schule teil. Durch dieses von der Senatsverwaltung finanziell geförderte Projekt entsteht eine Kooperation der kulturellen Bildung mit einer Berliner Schule. Wir kooperieren mit dem englischsprachigen Platypus-Theater. Im zweiten Jahr wir die Kooperation erweitert, indem die Theatergruppe von Rüdiger Hüge mit den Schauspielern zusammenarbeitet. Außerdem soll – wenn möglich – eine Klasse ein zwei – dreitägiges englischsprachiges Theaterprojekt durchführen.

Seit einem Jahr begleiten zwei professionelle Schauspieler den WPU–Kurs Englisches Theater in Zusammenarbeit mit Frau Bayro. Nach fleißigen Proben sind die Schüler*innen im März beim großen TUSCH – Festival im Podewil aufgetreten.

Stimme einer Teilnehmerin:

Ich fand den WPU – Kurs toll. Es hat viel Spaß gemacht, kleine Spiele zu spielen und kleine Theaterstücke einzuüben. Josh und Florian, die im Platypus – Theater arbeiten, kamen dazu immer dienstags zu uns in die Schule.

Als ich erfuhr, dass wir eine Aufführung im TUSCH-Theater machen, war ich zuerst sehr aufgeregt, aber habe mich auch sehr gefreut, ich hatte sogar zwei kleine Rollen. Als dann der Tag der Aufführung kam, war ich etwas aufgeregt, obwohl wir nur einen kleinen Raum zur Verfügung hatten. Wir haben das TUSCH Stück dreimal aufgeführt. Alles hat super geklappt!

Vielen Dank an das Platypsu-Theater, Frau Bayro und Herrn Hüge – wir freuen uns auf das zweite Jahr der Zusammenarbeit.

Die Sachsenwald-Grundschule nimmt seit einem Jahr an dem Projekt Theater und Schule teil. Durch dieses von der Senatsverwaltung finanziell geförderte Projekt entsteht eine Kooperation der kulturellen Bildung mit einer Berliner Schule. Wir kooperieren mit dem englischsprachigen Platypus-Theater. Im zweiten Jahr wir die Kooperation erweitert, indem die Theatergruppe von Rüdiger Hüge mit den Schauspielern zusammenarbeitet. Außerdem soll – wenn möglich – eine Klasse ein zwei – dreitägiges englischsprachiges Theaterprojekt durchführen.

Seit einem Jahr begleiten zwei professionelle Schauspieler den WPU–Kurs Englisches Theater in Zusammenarbeit mit Frau Bayro. Nach fleißigen Proben sind die Schüler*innen im März beim großen TUSCH – Festival im Podewil aufgetreten.

Stimme einer Teilnehmerin:

Ich fand den WPU – Kurs toll. Es hat viel Spaß gemacht, kleine Spiele zu spielen und kleine Theaterstücke einzuüben. Josh und Florian, die im Platypus – Theater arbeiten, kamen dazu immer dienstags zu uns in die Schule.

Als ich erfuhr, dass wir eine Aufführung im TUSCH-Theater machen, war ich zuerst sehr aufgeregt, aber habe mich auch sehr gefreut, ich hatte sogar zwei kleine Rollen. Als dann der Tag der Aufführung kam, war ich etwas aufgeregt, obwohl wir nur einen kleinen Raum zur Verfügung hatten. Wir haben das TUSCH Stück dreimal aufgeführt. Alles hat super geklappt!

Vielen Dank an das Platypsu-Theater, Frau Bayro und Herrn Hüge – wir freuen uns auf das zweite Jahr der Zusammenarbeit.

15.März 2018 Drumbo-Cup: Nur ein Tor fehlte!!!

Nach der gewonnenen (Bezirks)Meisterschaft ging es am 15. März um die Champions League Qualifikation des DRUMB-Cups in der Sömmering Halle.

Unsere Stammmannschaft mit Helge (Neuer) im Tor, Micci (Hummels) als Souverän in der Abwehr, Julian (Kimmich) im Mittelfeld, Phillipp (Messi), Livan (Neymar) und als Torgarant Anton (Lewandowski) wurden durch die beiden Neuzugänge Baran (Boateng) und Koray (Ronaldo) super verstärkt.

Änderungen gab es auch auf der Trainerbank, wo der spontan aufgetauchte Chefcoach Herr Wille (Klopp) von den talentierten Nachwuchstrainern Hr. Schärfchen (Dardai) und Chris (Tuchel) unterstützt wurde.

Hochmotiviert und mit reichlich Aufregung ging es in das erste Spiel. Die Aufregung machte sich im ersten Spiel direkt bemerkbar und die ersten 10 Minuten gingen mit einem 0:2 deutlich verloren. Motivationscoach Kloppi schaffte es aber zusammen mit seinen zwei jungen Kollegen die Jungs wieder aufzurichten und richtig einzustellen. Das klappte hervorragend. Die Jungs zeigten in den nächsten zwei entscheidenden Spielen Spitzenleistungen und konnten sich für das Entscheidungsspiel als Staffelzweiter qualifizieren. Nun ging es um den Einzug ins große Berlin Finale. Es waren wirklich nur noch sehr leistungsstarke Mannschaften übrig und wir wussten von Beginn an, dass es mehr als schwer werden würde. Unsere Gegner waren allein schon körperlich sehr überlegen.

Unsere Mannschaft hielt 7 Minuten super mit, spielte konzentriert, erarbeitete sich trotz einer starken Abwehrleistung der gegnerischen Mannschaft einige Chancen und wurde am Ende leider nicht für ihre tolle Leistung belohnt. Es fehlte genau ein Tor zum Einzug ins Finale. Das war so unendlich knapp … aber eine super starke Leistung von euch allen. Glückwunsch… für uns seid ihr unsere Sieger (der Herzen)!

und hier ein Youtube -Video vom Drumbo-Cup Halbfinale

https://www.youtube.com/watch?v=mZ5DbvMShKQ

25.02.2018 Mein Schulweg-Abenteuer …und eine BITTE

Hiermit möchte ich schon mal vorab das Schulpersonal entschuldigen, wenn es nicht um 8 Uhr vor der Klasse steht, sondern verzweifelt vor der Schule im Auto sitzt oder sich liegend in einem Wagen befinde, der mit einem lauten „Lalülala“ zu einem Krankenhaus düst.

Von solchen oder ähnlichen Erfahrungen wird berichtet…..

Mein Schulweg- Abenteuer (…eine persönliche Erfahrung)

Normalerweise fahre ich pünktlich kurz nach 7.30 Uhr nach einer Tasse Kaffee, der Zeitungslektüre und dem gelösten Sudoku frohgelaunt zur Schule. Die Tasche mit Material ist am Abend vorher schon gepackt. In Gedanken bin ich schon im „Kampf“ mit den Kollegen am Kopierer für die Arbeitsbögen. Im Wagen höre ich Radio FM „Guns Roses-Knockin´on Heavens Door“ und blinke um in die Sachsenwaldstr. einzubiegen.

Toll, ich komm nicht rein, weil mir zwei Autos entgegenkommen. Naja, auch nicht schlimm…fahr 20 m…der nächste Wagen kommt mit entgegen …und hält (7.37 Uhr)! Ein Kind springt hinten raus und huscht über die Straße. Der „gegnerische“ Autofahrer fährt in die nächste Einfahrt, so komm ich weitere 20m weiter und sehe vor mir auf der Straße einen SUV halten. Elternteil steigt aus, geht um das Auto herum , schnallt sein Kind im Wagen ab, läßt es auf der Beifahrerseite raus (das ist die Überholseite, aber überholen kann in dieser engen Straße ja keiner, zumal noch zwei weitere Autos dahinter standen), Fahrer geht zur anderen Autotür, holt die Schulmappe heraus und schnallt sie dem Kind auf der Straße um….und natürlich müssen ein Abschiedsküßchen und ermahnende Worte auch noch sein (7.43 Uhr)….diesmal habe ich Glück gehabt, weil das Schulkind nicht in die Schule begleitet wird.

Im Auto hätte ich jetzt am liebsten AC/DC gehört… „Highway to Hell“!!!! Jetzt mussten wir die Autos noch sortieren, damit wir aneinander vorbeifahren können. Noch 10 Meter zu Lehrerparkplatz neben der Eingangstür. Mein Optimismus sank um einen weiteren Skalenpunkt, dort stand das nächste SUV-Eltern-Taxi, das sein Kind zur Schule brachte…. jetzt war mir nach Deep Purple „Highway Stars“. Nach 2x hin und zurück  war der Weg zum Parken frei! (7.51 Uhr). Geschafft…ICH geschafft…Schulweg geschafft!!! …und jetzt zum „Kampf“ am Kopierer. 🙂

Oftmals kommt das Schulpersonal auch zu Fuß, mit dem Fahrrad oder mit dem Mofa zur Schule, dies ist in der Sachsenwaldstr. zwischen 7.45-7.59 Uhr „äußerst spannend“. Siehe Szenario am Anfang!!!

Es ist ja lieb und nett, das Kind zur Schule zu bringen, aber mit dem Auto fast vor die Klassentür? Wir überlegen schon umfangreiche Baumaßnahmen vorzunehmen um die die 1. Berliner „Drive-In“ Schule zu sein. Auf-und Abfahrten bis direkt in Klassenzimmer! Gesponsert by McDonalds! 🙂

Aber dies Problem mit dem gefährlichen Verkehrsaufkommen kurz vor Unterrichtsbeginn hört man von vielen Schulen. 🙁   🙁

Eine höfliche Bitte zum Weitersagen: Lassen sie die Kinder laufen oder eine Querstraße vorher aussteigen, sonst wird vielleicht der Lehrermangel noch größer (Siehe Szenario am Anfang)….und es ist übrigens auch gefährlicher für Kinder, die die Straße zur Schule überqueren müssen.

Bericht von… und freundlich ansprechbar…: A.Hänisch

14.02.2018 Bezirksmeister im Fußball 2018

Mit unseren Jungs sind wir in diesem Jahr im Bezirk Steglitz-Zehlendorf Im DRUMBO-Cup Meister geworden. In 2 Spielrunden haben wir uns insgesamt mit 6 Siegen, einem Unentschieden und einer Last-Sekunden-Niederlage spielerisch durchgesetzt.

Die Besetzung mit Helge (Neuer) im Tor, Micci (Hummels) als Souverän in der Abwehr, im Mittelfeld Julian (Kimmich), Phillipp (Messi), Livan (Neymar) und als Torgarant Anton (Lewandowski) und mit Allrounder Noah (Junior) zeigte guten technischen Fußball, so dass zwischendurch die Aktionen von den Zuschauern und gegnerischen Zuschauern beklatscht wurden.

In unserem 1. Spiel muss wir gegen eine Schule ran, deren Spieler durchweg etwas kräftiger waren. Unsere Mannschaft ist eher etwas „kleiner“, aber….Ansage vom Trainer „Pep“ Hänisch: „Macht ein Feuerwerk und spielt den Ball hin und her“ wurde umgesetzt und 4:0 gewonnen. Ein weiteres unvergessenes Spiel war gegen die JFK-Schule. Technisch eine sehr gute, äußerst faire und sympathische Mannschaft. Das Spiel ging 10 min hin und her und es stand 9.59 min  0:0. Ein letzter Schuß während der Schlussirene. Unhaltbar in unser Tor. 1:0!

Am 15.03. spielen wir in der nächsten Runde um die Berliner Meisterschaft gegen Köpenick, Mitte und Schöneberg in der Sömmering Halle (9-12 Uhr)

…und gaaaanz herzlichen Dank an die begleitenden Eltern, die den Fahrtdienst übernahmen…und natürlich uns unterstützten!   …und an Hr. (Kloppi) Wille, der beim Couching in der 2. Runde den „aufgeregten“ Pep Hä unterstützte.

Ein Bericht (mit Mannschaftsbild) müsste am Montag 19.02. in der „Fußballwoche“ erscheinen.