14.02.2018 Bezirksmeister im Fußball 2018

Mit unseren Jungs sind wir in diesem Jahr im Bezirk Steglitz-Zehlendorf Im DRUMBO-Cup Meister geworden. In 2 Spielrunden haben wir uns insgesamt mit 6 Siegen, einem Unentschieden und einer Last-Sekunden-Niederlage spielerisch durchgesetzt.

Die Besetzung mit Helge (Neuer) im Tor, Micci (Hummels) als Souverän in der Abwehr, im Mittelfeld Julian (Kimmich), Phillipp (Messi), Livan (Neymar) und als Torgarant Anton (Lewandowski) und mit Allrounder Noah (Junior) zeigte guten technischen Fußball, so dass zwischendurch die Aktionen von den Zuschauern und gegnerischen Zuschauern beklatscht wurden.

In unserem 1. Spiel muss wir gegen eine Schule ran, deren Spieler durchweg etwas kräftiger waren. Unsere Mannschaft ist eher etwas „kleiner“, aber….Ansage vom Trainer „Pep“ Hänisch: „Macht ein Feuerwerk und spielt den Ball hin und her“ wurde umgesetzt und 4:0 gewonnen. Ein weiteres unvergessenes Spiel war gegen die JFK-Schule. Technisch eine sehr gute, äußerst faire und sympathische Mannschaft. Das Spiel ging 10 min hin und her und es stand 9.59 min  0:0. Ein letzter Schuß während der Schlussirene. Unhaltbar in unser Tor. 1:0!

Am 15.03. spielen wir in der nächsten Runde um die Berliner Meisterschaft gegen Köpenick, Mitte und Schöneberg in der Sömmering Halle (9-12 Uhr)

…und gaaaanz herzlichen Dank an die begleitenden Eltern, die den Fahrtdienst übernahmen…und natürlich uns unterstützten!   …und an Hr. (Kloppi) Wille, der beim Couching in der 2. Runde den „aufgeregten“ Pep Hä unterstützte.

Ein Bericht (mit Mannschaftsbild) müsste am Montag 19.02. in der „Fußballwoche“ erscheinen.

Nov./Dez. 2017

Das Jahr 2017 geht zu Ende…und fast wöchentlich fanden bei uns Veranstaltungen oder Aktionen statt. „Sachsenwald Grundschule lebt!!!“.

Teilnahme am Baketballturnier – Projekttage „Märchen“ – Kino in nder Schule – Weihnachtsbasar – „Schüler fragen (OS-) Schüler“ – Assembly – Schulsdisco- Vorlesewettbewerb

Im November fuhr Fr. Seid zu einem Basketball-Turnier im Bezirk Prenzlauer Berg. Sie stellte sich ein Team aus Drittklässlern zusammen und belegte einen hervorragenden 3.Platz. Als ALBA-Koop-Schule werden ihre Trainerinnen- und die Spieler-Leistungen weiterhin beobachtet.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ebenso fanden im November die Projekttage zum Thema „Märchen“ statt. Klassenübergreifend konnten sich die Kinder aus über 20 Jahrgangsangeboten etwas aussuchen. Die hohe Anzahl der Kurse kam durch die Mitarbeit der Erzieher zustande.DANKE! Somit konnten die Projekte mit 10-12 Kindern durchgeführt werden.

Es wurden an 3 Tagen u.a. Theater-Märchen Sketche eingeübt, ein Schattenspiel gestaltet, eine Märchenbox gebastelt, Bilderbücher geklebt, Märchen geschrieben und erfunden. Bei einer abschließenden Theater-Aufführung fanden sich spontan über 100 Kinder in der Eingangshalle ein.

 Ende November luden die BUDDYs zum Kinonachmittag eingeladen. Sie hatten sich entschieden den Film „Boss Baby“ zu zeigen. Zwei Stunden vorher trafen sie sich mit Hr. Hänisch und bauten die Kinoanlage auf, stellten die Stuhlreihen in der Eingangshalle auf und bereiteten weit über 100 Tüten Popcorn vor.

Kurz zusammengefasst: Die Halle war voll und Popcorn restlos ausverkauft.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anfang Dezember lud der Ganztag wieder zum Advendsbasar ein. Die aufwendige Vorbereitung mit den vielen Ständen hat sich gelohnt. Viele Kinder und Eltern nahmen ein bischen Vorweihnachtstimmung auf. An den Ständen konnte man Gebasteltes kaufen. Am Lagerfeuer sich aufwärmen. Am Bratwurst- bzw. Leberkäs-Grill gab es lange Schlangen und natürlich…….mit süßen Senf! LECKER!!!! Siehe auch Einladung https://ganztag-sachsenwald.nbhs.de/

Für unsere Sechsklässler und deren Eltern fand im Dezember wieder die inzwischen traditionelle Veranstaltung „Schüler fragen Schüler“ statt. Ehemalige Sachsenwälder standen Hr. Hänisch und den Schülern und Eltern ehrliche Rede und Antwort zu ihren Erfahrungen an den Oberschulen. Insgesamt waren über 20 Ehemalige aus 20 Oberschulen. Die zahlreichen Zuschauer und Hr. Hänisch fragten u.a. nach neuen Freundschaften an der OS („Kein Problem, man findet sofort neue Freunde!“), nach Schwierigkeiten („Wir waren gut vorbereitet!“), nach HA („Teilweise mehr oder wie an der Sachsenwald!“), nach Gewalt (“ Man beleidigt sich mehr, aber haut nicht.“), Gefallen ihrer OS (ALLE fanden IHRE OS sei toll). Anschließend konnten die OS-Schüler noch im persönlichen Gespräch zu ihrer OS befragt werden.

DANKE an die Ehemaligen. 🙂  🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zum Jahresabschluss fand noch die Assembly-Veranstaltung in der Sporthalle statt. Viele Schüler und Schülerinnen setzen sich für die Schule ein oder bringen auch besondere Leistungen oder neue Schüler kommen an. Dies sollte mal in einem großen Rahmen honoriert und beklatscht werden. Somit fanden sich die Klassen 4-6 in der Turnhalle ein. Durch das Programm, zusammen gesetzt aus Theater, Gesang und hauptsächlich den Ehrungen, führten unsere Schulsprecher.  Eine Moderation vor über 200 Mitschüler war sicherlich nicht einfach, aber sie haben es unterhaltend gemacht. PRIMA!!!!

Geehrt, laut beklatscht und bejubelt wurden u.a. die Staffelläufer, die Hockeymannschaft, die Basketballer, die Streitschlichter, die BUDDYs, die Klassensprecher, neue Schüler!

Die Veranstaltung hat Spass gemacht…..und wird so zu einer schönen Regelmäßigkeit!  🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zum Jahresabschluss fand wieder die Weihnachts-Disco statt. Auch hier waren wieder die BUDDYs aktiv. In der BUDDY-AG wurde geplant,Musik zusammengestellt, Plakate gemacht und weitere Aufgaben verteilt. In drei Stunden verwandelten die BUDDYs die Turnhalle in eine Disco. Lichteffekte wurden angeschlossen, eine Tanzbühne aufgebaut, Lautsprecher angeschleppt, PC für die DJs angeschlosssen…und ein Tisch für den Popcornverkauf und Leuchtbänder aufgebaut.

Um 17 Uhr startete die Disco in der Halle. Es fanden sich toll gestylte Mädchen und Jungen ein. Die DJs Ceca, Jamila, Kim spielten die richtige Musikauswahl: Aktuelle Disco-Hits, Deutsch-Pop und mal ein „Oldie“ wie GangmanStyle.  Die Tanzbühne war ständig besetzt, es wurde laut mitgesungen, natürlich getanzt und die Leuchtbänder bewundert, auch einfach mal mit einem Getränk und Popcorn in der Ecke gesessen. Wie es immer so ist….als es dem Ende zuging…wollte keiner Schlussmachen!

Die Eltern standen schon zu Abholen bereit, waren neidisch und wünschten sich teilweise auch mitzutanzen. Bei der nächsten Disco sind in der letzten halben Stunde auch Eltern zugelassen. 🙂  Der Wunsch nach einer Wiederholung wurde mehrfach vom Tridem (Hr. v. Weinstein, Hr. Hänisch und Gülhan) „gefordert“!  Wir überlegen noch 🙂  😉

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nachtrag: Natürlich darf der schulische Vorlesewettbewerb Anfang Dezember nicht unerwähnt bleiben….

Jeweils zwei Kinder aus den Klassenstufen 4.- 6. lasen vor der Jury und den Schülern aus ihrer Klassenstufe einen Abschnitt vor. Trotz Scheinwerferlicht, Bühne, Mikrofon, ca. 50 Zuhörer und einer Jury blieben die „Vorleser“ mit ihren selbstgewählten Ausschnitten aus ihren momentanen Lieblingsbüchern souverän. Zu hören war Spannendes, Humorvolles und Abenteuerliches…durch weg gut vorgelesen und die Ruhe bei den Zuhörern zeigte, dass sie „gefangen“ waren. Schwieriger wurde der 2.Teil des Vorlesewettbewerbs, in dem ein unbekannter Text fortlaufend vorgelesen wurde.

Alle Vorleser waren gute „Leseratten“ und es setzen sich knapp bei den 6.Klassen Anton durch, bei den 5. Klassen Tyra und bei den 4. Klassen Phillip. Herzlichen Gückwunsch!!!!

 

 

Sept./Okt. 2017 Abenteuerturnen/ Klassensprecher Projekt/ Crosslauf

Abenteuerturnen

Alljährlich beginnt in der Herbstzeit das „Abenteuerturnen“ als herbst-und winterliches Highlight in der Sporthalle. 1x in der Woche (an wechselnden Tagen) bauen zwei Sportlehrer vor dem Unterricht alle Geräte zu einem riesigen Bewegungs- und Klettersportplatz auf. Unter Aufsicht können die Kinder dort herumtoben. Die 1. Klassen erlebten es zum ersten Mal!!!!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Klassensprecher – Projekttag

Nach den Sommerferien halten wir in der Schule einen Klassensprecher Projekttag ab. Auf dem werden die gewählten Klassensprecher an einem Vormittag auf ihre Aufgaben und Mitbestimmungsrechte vorbereitet. Durchgeführt wurde dies vom TRIDEM (Demirel/Hänisch/Weinstein) und von Fr.Waldschmidt. Eingeteilt war der Tag in drei Arbeitsblöcken, der durch ein Frühstück aufgelockert wurde.

Es wurde auch klargestellt, dass die KlaSpr keine „Sheriffs“ sind, die bei abwesenden Lehrern die Aufpasser- und Meldefunktion übernehmen sollen. In einer geheimen Wahl wählten die KlaSpr die beiden Schulsprecher.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Crosslauf 2017

Zum alljährlichen Crosslauf der Schulen im Bezirk Steglitz/ Zehlendorf hatten sich 72 Kinder der Sachsenwald Grundschule aus den Klassen 4-6 angemeldet. Wegen des Unwetters in den Tagen zuvor, ist die Strecke an der Rodelbahn Onkel-Toms-Hütte leicht geändert worden.

Wetter prima !  Vor Ort wieder gut organisiert und es gab wieder die üblichen Rangeleien unter den Jungen beim Start und Lauf. SCHADE, dass ein Gen scheinbar nicht so ausgeprägt ist!

In zwei Etappen kamen wegen der unterschiedlichen Startzeiten die Sachsenwälder zum Start/Ziel an der Rodelbahn an. Wegen des genannten Unwetters in den Tagen zuvor, musste auf den Schienenersatzverkehr ausgewichen werden.

Ergebnis: Gewinner waren alle, weil sie ins Ziel kamen…aber in diesem Jahr stellen wir nur 2-3 Teilnehmer für das Finale im Olympia-Reiter-Stadion.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die häufigsten Fragen zum Übergang zur OS

 

Da die „Ängste“  zum Schulwechsel gleich sind: Hier eine Liste der häufigsten Fragen (wie auch schon in den Jahren zuvor):

1. Was passiert, wenn mein Kind nicht an der 1.Wunschschule angenommen wird?

Es müssen drei Wunschschulen angegeben werden. Sind alle Plätze belegt so wird bei der zweiten Schule nachgefragt, ist auch diese belegt, so bei der dritten Schule. Wenn auch diese belegt ist, so wird eine freie Schule zugewiesen.

Die Zuweisung kann erfolgen, wenn alle drei Schulen sehr nachgefragt und somit dort keine Plätze frei sind.

2. Nach welchen Auswahlkriterien werden die Schulplätze zugewiesen?

Die Bewerbung an einer OS erfolgt mit der OS Empfehlung der GS. Um so besser die Note, desto größer die Chance aufgenommen zu werden. Deshalb beim Aufnahmegespräch nach dem Notendurchschnitt für die Schule fragen. Dieser kann natürlich nicht verbindlich angegeben werden.

Welche Kriterien noch zusätzlich herangezogen werden….dies hängt von der OS ab. Sportliches Engagement, sozialer Einsatz (BUDDY, Streitschlichter) sind immer von Vorteil.

Das Schulamt weist die Plätze zu:

60% nach dem Notendurchschnitt/ 30 % werden gelost und 10% Härtefälle/Geschwisterkinder

In den „Lostopf“ kann ein Kind mit dem Notendurchschnitt 2,3 und 3,1 sein. Der „3,1-er“ wird gezogen und der „2,3-er“ bekommt dort keinen Schulplatz. „Härtefälle“ sind besondere Notwendigkeiten, warum das Kind an diese Schule muss (z.B. Krankheiten, die einen längeren Schulweg unzumutbar machen.)

3. Wann bekomme ich die Zusage oder Absage?

Im Mai 2018 kommt per Post die Zusage oder Absage über die Aufnahem an der Wunschschule. Bis Juni 2018 bekommen Sie einen Aufnahmevorschlag, wenn es an den Wunschulen nicht geklappt hat.

ZUR BERUHIGUNG!!!! 🙂

In den letzten 4 Jahren ist nur ein Schüler der Sachsenwald GS nicht an eine seiner Wunschschulen aufgenommen worden…und es waren die geburtenstarken Jahrgänge!

4. Kann mein Kind auch an einer Sekundarschule Abitur machen ?

Sicherlich!!!! Vereinfacht: Am Gymnasium bleibt der Schüler von Klasse 7 bis 12 auf einer Schule.

An der Sekundarschule bis zur Klasse 10, dann ist bei guten Noten z.B. ein weiterführender Schulplatz auf einem kooperativen OSZ (Oberstufenzentrum) sicher…..oder bleibt weiter an seiner Sek-Schule mit einer integrierten Oberstufe.

Nach 13 Schuljahren, statt 12 Jahren beim Gymansium, wäre das Ziel „Abitur“ erreicht.

 

 

 

 

September 2017 Kuchenverkauf und Minimarthon

Am Di 26.09.2017 fand in der Eingangshalle wieder der monatliche Kuchenverkauf statt. Diesmal von den 6.Klassen. Dank an die Elternkuchenspende der 6.Klassen und dem Förderverein  http://foerderverein.sachsenwald-grundschule.de/

 

 

 

 

 

MINIMARATHON 2017

Vorab: Zwei Erfolge und Gewinner für die Sachsenwald Grundschule beim Minimarathon!

  1. Die Kinder/Läufer: Sie haben ALLE den Minimarathon geschafft
  2. Die Eltern und Lehrer: Wir haben kein Kind verloren 🙂

Auch dieses Jahr starteten Kinder der SWGS beim Minimarathon. Begleitet und unterstützt von zahlreichen Eltern und den altbewährten Sportlehrern  Fr. Bartkowska, Fr. Waldschmidt und Fr. Bartkowska….und wieder unserem Maskottchen und dem 2m hohen Pappschild mit dem Sachsenwald-T-Shirt („Laura W.“)

Fr. Waldschmidt brachte unsere „Minis“ zu den vielen tausend Kindern zum Start und Fr. Barkowska und Hr. Hänisch „pickten“ unsere Zieleinläufer unten den vielen tausend Kindern heraus.

Eigentlich war es gut organisiert…durch eine 10m breite abgesperrte Straße/ Gasse mussten die Zieleinläufer zu ihrer ausgeschilderten Klassenstufe gehen. ABER viele „selbstlose“ Kollegen sammelten ihre Kinder in der Mitte der Straße/ Gasse, somit wurde aus der 10m breiten Durchgang eine 1-2m Gasse! TOLL!  🙁 Hier gibt es noch Organisationsnachholbedarf!!!

Unsere 21 Minimarathonler (12 Mädchen und 9 Jungen) kamen alle mit einem Lächeln und geschafft ans Ziel. „Stolz wie Bolle“ und mit einer Urkunde und Banane in der Hand „arbeiteten“ wir uns durch die wartenden Eltern zu unserem vereinbarten Treffpunkt.

GLÜCKWUNSCH an EUCH !!!!  🙂  🙂

 

 

Informationen vom Übergang zur Oberschule

In Zusammenarbeit mit der Schulsozialarbeit (Fr. Demirel), stellvertr. Hortleitung (Florian Weinstein) und einem  Lehrer (Hr. Hänisch) = TRIDEM, sollen an dieser Stelle Infos zum Obergang von der Grundschule zur OS stehen.

Termine, Fragen, Unklarheiten und Unsicherheiten, die alljährlich bei den Eltern und Kindern der 6.Klassen auftreten, sollen hier ansatzweise „erklärt“ werden.

Ratsam ist auf jeden Fall der Besuch der jeweiligen OS zum „Tag der offenen Tür“

So ist der Weg………von der Grundschule abgegangen…!!!!!

Eine Präsentation vom Schulamt: Übergang in die Oberschule 2018_ppt_GS – Kopie

und weitere Infos von der Senatsverwaltung:

https://www.berlin.de/sen/bildung/schule/bildungswege/uebergang-weiterfuehrende-schule/

 …oder hier sind Gymnasien/Sekundarschulen aus allen Bezirken Berlins aufgelistet:

http://www.gymnasium-berlin.net

http://www.sekundarschulen-berlin.de/

HIER eine (sicherlich unvollständige) Auswahl der Oberschulen in der Nähe!!

Gymnasium = Gy        Integrierte Sekundarschule = ISS         Gemeinschaftsschule =GSS

Die beiden Schulen sind die der Sachsenwald GS am nächsten !

– ISS Helen-Lange-Schule   ehem. Friedrich-Bayer-OS jetzt 10. Integrierte Sekundarschule  Steglitz/ Lauenburger Str.

https://www.helene-lange-schule-steglitz.de/ 

18.01.2018 Tag der offenen Tür 17.00 – 20.00 Uhr

   

– Gy Herman-Ehlers-Gymnasium / Steglitz  Albrechtstr./Elisenstr.

http://www.hermann-ehlers-schule.de/

Mo-Fr 08.-12.01.2018  Hospitationswoche für Schüler der 6.Klassen

–  Mi 10.01.2018  17-20 Uhr Tag der offenen Tür

Anna -Essinger- Gemeinschaftsschule / Lichterfelde  ehemals Montessori

https://aegs.schule.de/

–  Do 11.01.2018  17 Uhr Tag der offenen Tür

– ISS Friedrich-Bergius-Schule / Friedenau

www.friedrich-bergius-schule.de

–  Do 04.01.2018 18-20 Uhr Tag der offenen Tür

– Gy Rückert – Gymnasium  / Schöneberg   Gy mit mathe.- naturwiss. Schwerpunkt

http://www.rueckert-gymnasium-berlin.de/

–  Di 05.12.17  Hospitationtag für Grundschüler

-Sa 13.01.2018  10-13 Uhr Tag der offenen Tür

– Gy Dreilinden – Gymnasium/ Zehlendorf  Gy mit bilingualen und math.-naturwiss. Zug

http://www.dreilinden-gymnasium.de

-Mi 13.12.2017  Infoabend für neu interessierte Eltern, Schülerinnen und Schüler

– ISS mit integrierter OS Wilma – Rudolph – Oberschule 

http://www.wilma-rudolph.de/

– Sa 13.01.2018 Tag der offenen Tür  10-13 Uhr

– ISS Bröndby – Oberschule  – Integrierte Sekundarschule mit gymnasialer Oberschule

Dessauerstr./ Lankwitz

http://www.broendby.de/de/

–  Sa 20.01.2018   Tag der offenen Tür  10-13 Uhr

– GSS Gemeinschaftsschule Friedenau

http://www.sekundarstufe.gemeinschaftsschule-schoeneberg.de/start/

– siehe Info auf der Schul-HP

– Gy Willi-Graf – Gymnasium  am Ostpreußen Damm (Stadion Lichterfelde)

https://willi-graf-gymnasium.de/

–  Sa 20.01.2018   9.30-12.30  Tag der offenen Tür

– GS Kopernikus Oberschule in der Lepsiusstr. (hinter Karstadt)

http://www.kopernikus-oberschule.de/

–  Do 18.01.2018 9.30-12.30 Uhr  Tag der offenen Tür  

–  Paulsen Gymnasium in Steglitz  (Gritznerstr.57)

http://www.paulsengymnasium.de/

–  Fr  19.01.2018    19 Uhr Infoabend für kommende 7.Klassen

– Sa 20.01.2018  Tag der offenen Tür  11-14 Uhr

– ISS   Gail-S.Halvorsen-Schule (ehemals Alfred-Wegener OS/ Beucke OS) in Dahlem (Königin-Luise Str./ Im Gehege)

http://www.halvorsen-schule.de/

– Do 11.01.2018   17-20 Uhr  Tag der offenen Tür

 

– Gy Fichtenberg Gymnasium in der Rothenburgstr.  (Nähe “Schloss”)

http://fichtenberg-oberschule.net/

– Do 25.01.2018  18-20.30 Uhr Tag der offenen Tür

Gy Lilienthal-Gymnasium (Lichterfelde)

http://www.lilienthal-gymnasium-berlin.de/

–  Sa  13.01.2018   Tag der offenen Tür   10.30-13.30 Uhr

Gy Goethe-Gymnasium  (Lichterfelde)

http://www.goethe-oberschule-berlin.de/

Sa 20.01.2018  Tag der offenen Tür 10-13 Uhr

Gy Beethoven-Gymnasium (Lankwitz)

http://beethoven-gymnasium.eu/

Fr. 19.01.2018  Infoabend für künftige 7.Klassen  16-19 Uhr

 

24.09.2017 Info zum Übergang an die OS 2018

 An dieser Stelle werden Sie/ Ihr Infos zum Übergang zur OS, aktuellen Terminen und Info-Veranstaltungen an der SWGS erhalten…siehe auch UNTEN „Tag der offenen Tür“.

AKTUELL: „Markplatz der weiterführenden allgemein bildenden Schulen“

im Bezirk Stegl-Zehlendorf Mo den 16. Okt.2017 im Rathaus Zehelndorf

06./10.07.2017 Fußballturnier

Das alljährliche Fußballturnier der SWGS fand in diesem Jahr nicht in der Sochos-Halle, sondern auf dem Fußballplatz des Schulhofs statt.

Bei Sonnenschein fanden sich nacheinander die 3.Klassen, die 1.Klassen und 2.Klassen auf dem Fußballplatz ein….unterstützt von von vielen Fan-Eltern. Organisatorisch geriet das Planungsteam Hänisch/Wille zeitlich unter Druck, weil die „Lehrer-Trainer“ ihr Mannschaften vor dem Spiel noch taktische Anweisungen geben mussten. Geleitet wurden die Spiel von einem „international“ erfahrenen Schiedsrichter-Team der 6a (Ruben,Jan,Finn, Colin, Artur), die ihre Sache wirklich prima machten.

Für die Schiedsrichter war es manchmal schwierig sich durchzusetzen, weil trotz Pfiff einfach weitergespielt wurde. Dynamisch ergriffen sie den Ball und setzten sich so durch, weil die Spieler/innen merkten, dass etwas (der Ball) fehlte.

Auch in diesem Jahr wurde in fast allen Mannschaften das totale Pressing gespielt. Die Räume eng gemacht, dort wo der Ball war, waren ca.6-8 Spieler/innen. Auf einem Ballführenden stürzten sich sogleich 3-4 Gegenspieler und dazu kamen die Spieler der eigenen Mannschaft, die entweder unterstützend gegen den Ball treten wollten oder einfach nur nah am Geschehen sein wollten. Verschiedene Spieler/innen spielten auch sehr positiontreu, d.h. der rechte Verteidiger war dann auch der rechte Verteidiger. Er/sie stand dann auf seiner Position und stand aber auch da,egal wo der Ball war.

Auffällig war ein kleines Mädchen, die für ihre Klasse alle Tore schoss und nicht zu stoppen war. Wir freuen uns schon darauf sie in den kommenden Jahren in der Schulfußballmannschaft aufzunehmen. Manch ein ambitionierte Vereinsspieler dachte er sei Messi und verlor den Ball ständig an die umgebenden „Verteidigermeute“.

Es blieb fair, hat Spass gemacht und für ca. 1 1/2 Std. wurde GESPIELT: Man setzte sich ein, wollte gewinnen, hielt sich an Regeln, respektierte den Gegner ….und anschließend hatte Sieg oder Niederlage keinerlei Folgen. Das Fußballspiel ist nämlich ein Spiel, was leider oftmals in Vergessenheit gerät.

Wer gewonnen hat? ALLE

Bilder und Bericht vom 10.07. (4.-6.) folgen

 

 

 

 

15.05.2017 Einweihung des Pavillons

Schöne Pavillon-Einweihungsfeier

Am Montag, den 15. Mai 2017 feierte die Sachsenwald-Grundschule die Einweihung des Pavillons.

Viele Gäste aus Politik, Schul-und Bauamt sowie Schulaufsicht waren gekommen, um gemeinsam mit dem Kollegium, den Elternvertretern und Schülerinnen und Schülern die Fertigstellung der Pavillonsanierung zu feiern.

Durch die Bemühungen der Bezirksbürgermeisterin Frau Cerstin Richter-Kotowski konnten 730.000 Euro für die Sanierung zur Verfügung gestellt werden. Das Team um die Architektin – Frau Dedering – vollbrachte eine tolle Leistung. In nur sechs Monaten Bauzeit wurde der Pavillon komplett neu saniert, sodass sich die Lehrer und Schüler nun über schön gestaltete Räume freuen können. Abgerundet wurde die Feier durch tolle Schülerbeiträge.

Neben dem Auftritt der Klasse 2a unter Leitung von Frau Fugmann, Darbietungen des Chors (Frau Pinkert), einem Gedicht der Klassensprecher der dritten Klassen, sprachen die beiden Schulsprecher Moritz und Emilia der Schule gute Wünsche aus. Viele Kinder versammelten sich, um zusammen mit Frau Richter-Kotowski, das rote Band durchzuschneiden, was mit einem kräftigen Tusch von Herrn Wille und Frau Waldschmidt untermalt wurde.

Frau Weyand dankte allen Akteuren für die schnelle Umsetzung der Sanierungsmaßnahme und die gute Zusammenarbeit. Gefeiert wurde anschließend in den Räumen des Pavillons. Für das leibliche Wohl sorgte der Förderverein zusammen mit der Klasse 6b und der Klassenlehrerin Frau Bartkowska.

Allen, die zum Gelingen des Festes beigetragen haben, ein herzliches Dankeschön!