05.09.2018 Stolpersteine als Erinnerung

Wir – Clara, Fiona, Hanna und Leoni aus der 6b – waren bei der Verlegung von Stolpersteinen am 15.06.2018 vor dem Haus in der Stepanstr. 17 in Moabit dabei.

Stolpersteine sind Erinnerungssteine für Juden, die im Nationalsozialismus ermordet wurden. Die Steine werden zur Erinnerung vor dem Haus, in dem die Juden vor ihrer Ermordung gewohnt haben, im Bürgersteig eingesetzt.

 

 

Isidor und Auguste Teller haben zuletzt in der Stephanstr. 17 gewohnt. Sie wurden am 01.09.1942 in das Konzentrationslager Theresienstadt deportiert und dort ermordet.

Für das Ehepaar Teller verlegt Gunter Demnig* (auf dem Foto mit Hut) die Stolpersteine.

* Gunter Demnig ist Künstler und hatte 1992 die Idee mit den Stolpersteinen; inzwischen wurden über 69.000 Steine in 22 Ländern verlegt.

Eine Bewohnerin des Hauses hat die Geschichte der Familie Teller recherchiert und bei der Verlegung der Steine vorgelesen:

Die Familie Teller hat zuerst in einem großen Haus in Oranienburg gelebt. Als sie dort nicht mehr bleiben durften, sind sie in die Stephanstraße 17 gezogen. Isidor und Auguste Teller hatten vier Kinder; zwei davon sind nach Brasilien geflüchtet, eine Tochter ist in das heutige Tschechien gezogen; von der vierten Tochter fehlt jede Spur.

Die Bewohnerin aus der Stephanstraße 17 hat nach langer Recherche in Tschechien eine Enkelin (Bild Mitte mit weißer Jacke) und eine Urenkelin gefunden.

Die beiden Frauen sind zur Verlegung der Stolpersteine nach Berlin gekommen.

Es waren auch noch andere Nachbarn aus der Stephanstraße und jemand von der tschechischen Botschaft gekommen. Die meisten waren sehr gerührt, manche haben geweint, alle haben Rosen zu den Stolpersteinen gelegt und eine Kerze wurde angezündet.

Auch wir hatten Rosen, um sie bei den Stolpersteinen niederzulegen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Bevor es aber richtig losging, mussten wir uns, bevor die ganze Zeremonie losging, noch einmal kurz stärken.

 

 

 

 

 

Diese Andenken sind wichtig um daran zu erinnern was damals Schreckliches geschah und es NIEMALS wieder passiert!

Juni/ Juli 2018 Ehrungen und Verabschiedung der 6. Klassen

Galerie

Diese Galerie enthält 15 Fotos.

In den letzten 2 Monaten war hier „volles Programm“….BJS, Schulfest, Schulinspektion, Spielefest „Just for Fun“ und…die Ehrungen und das Bedanken bei den Schülern, die sich engagiert haben (u.a. Streitschlichter, Schülerlotse, BUDDY, Sportmannschaft) und die Verabschiedung der 6. Klassen von Fr. … Weiterlesen

26.06.2018 BUDDY- und Streitschlichter-Ausflug

Unsere alljährlicher BUDDY- und Streitschlichter – Ausflug ging diesmal zum Berolina Bowling mit anschliessendem amerikanisch Essen bei McD. Mit 27 Kindern (13 BUDDYs/ 14 Streitschlichtern) machte sich das schulische Tridem (Florian/Ganztag – Fr.Gülhan/Schulsozialarbeit – Hr. Hänisch/Lehrer) auf, um die Kinder führen ihren Einsatz in Pausen, Schulfeiern usw. zu belohnen. Die BUDDYs wurden finanziell vom Förderverein der Sachsenwald Grundschule unterstützt, wobei wir auch unsere BUDDY-Kasse plünderten. In der BUDDY-Kasse hatte sich Geld  vom Popcorn-Verkauf beim Schulkino, Disco angesammelt.

An dieser Stellen gaaaanz herzlich DANK an den Förderverein, der diesen tollen Ausflug ermöglichte. Somit sind die Kids wieder motiviert Schulveranstaltungen zu organisieren und zu planen.

So einfach und bequem wie wir uns es gedacht hatten, war es dann doch nicht. Umsteigebahnhof der U-Bahn gesperrt, somit waren wir 30min nach der gebuchten Zeit beim Bowling. Kein Problem…wir hatten die gesamte Bowlingbahn für uns. An vier Bahnen haben wir 2 Stunden lang Kugeln Richtung Kegeln geworfen. Hat riesig Spass gemacht!!!!

Dann war ein 1/2 stündiger Fußmarsch über den Tauenzien vom Nollendorfplatz zum Zoo (McD) angesagt. Hier stießen viele Kinder an die Grenze ihres Laufvermögens. Endlich angekommen durften bei bei McD die menüs ausgewählt werden. 27 entscheidungsfreudige Kinder an der Kasse…und anschließendes Warten auf die Menüs…machte die nachfolgenden Kunden nicht sooo glücklich.

Trotzdem „Hut ab“ ….die Bedienung von McD hatte alles vollständig auf die Tabletts gepackt …und jedes Kind konnte sich noch erinnern was es bestellt hatte. Im Unterricht klappt es mit den Erinnerungen oftmals nicht 🙂 .

Auch einen herzlichen Dank an Euch BUDDYs und Streitschlichter !!!! …..ohne EUCH wäre die Sachsenwald Grundschule nicht so lebendig!!!

 

16.06.2018 Mädchenfußball an der Sachsenwald Grundschule

Alle kicken mit – Mädchenfußball an der Sachsenwald-Grundschule

Stolz präsentieren die Schülerinnen der AG Fußball für Mädchen ihre neuen Trikots. Seit einem Jahr gibt es auf Wunsch der Schülerinnen eine AG Fußball für Mädchen in Kooperation mit dem Berliner Fußball Verband an der Sachsenwald-Grundschule. Die Mädchen trainieren engagiert und fleißig bei Ihrem Lieblingscoach Pavel, der über die Leidenschaft, die Einsatzbereitschaft und die Disziplin der Mädchen für den Fußball stets begeistert ist. In der letzten Woche nun überreichte Pavel die Geschenke vom Berliner Fußballverband an die Mädchen bzw. die Schule. Trikots, Bälle und Tore spendete der Verband, damit die Schülerinnen unter optimalen Bedingungen trainieren können. Vielen Dank dafür und vielen Dank für die tolle Kooperation!

Nun kann es richtig losgehen – zunächst ist das Turnier Schülerinnenteam gegen das weibliche pädagogische Personal der Sachsenwald-Grundschule am 03.07.2018 geplant und dann geht es im neuen Jahr weiter mit der Teilnahme am Sepp Herberger Tag und dem Drumbo Cup für Mädchen!

Viel Erfolg und auf geht´s Mädchen!

15.07.2018 Laufabzeichen

Laufabzeichen?!!!  KInder von 7-12 Jahre müssen dafür 15 min (Bronze), 20 min Silber oder 60 min laufen. Unsinn? Schaffbar ? Langweilig ? Warum joggen, quälen sich Menschen oftmals mit einem Knopf im Ohr auf Sportplätzen, Straßen oder im Wald?

Wir haben unsere Laufstrecke diesmal auf den oberen Schulhof verlegt. Rundenlauf war angesagt mit Musik. Musikanlage aufgebaut (Entschuldigung an die Anwohner!!!) und los ging es in mehreren Durchgängen mit jeweils fünf Klassen. 

Kurzum mindestens 2/3 der angetretenen Schüler sind 60 min gelaufen. Die Musik, Anfeuerung der Eltern und Mitschüler gab eine zusätzlich Motivation.

Faszinierend ist es zu erleben, dass Schüler und Schülerinnen, die beim 3-5minütigen Einlaufen im Sportunterricht stöhnen, es geschafft haben so lange durchzuhalten. „Ich hab einen Schweißtropfen auf der Stirn…ich kann nicht mehr!“ 🙂 . Viele liefen aber auch wie ein Uhrwerk, Runde um Runde in einem „sauberen2 entspannten Laufstil!

 

26.05.2018 Schulfest 2018

Galerie

Diese Galerie enthält 9 Fotos.

Strahlender Sonnenschein, aufgeregte Kinder, gutgelaunte Eltern, entspannte Lehrer und Erzieher…..was will ein gelungenes Schulfest mehr??? Ab 8 Uhr war hektische Betriebsamkeit angesagt. Die Förderverein baute die kulinarischen Stände auf, Erzieher (Hr. Wille) und Lehrer verkabelten die Musikanlage, der Schulhausmeister (Hr. … Weiterlesen

15.05.2018 Schwimmwettkampf der 3.Klassen

15.05.2018 Teilnahme am Schwimmwettkampf der dritten Klassen!

Am 15.05.2018 hat das Schwimmteam der Sachsenwald-Grundschule am Schwimmwettkampf der dritten Klassen teilgenommen. Das vorher stattgefundene Training unter der Leitung von den erfahrenen Schwimmlehrer*innen Frau Buchner und Herrn Nassopoulos hat sich ausgezahlt. Alle Schüler*innen waren bestens vorbereitet und sehr motiviert. Sie haben – durch eifriges Kämpfen in allen Disziplinen- den 15. Platz belegt, viel Ausdauer, Durchhaltevermögen und wie immer – nach Sachsenwald-Art – große Fairness gezeigt!

Herzlichen Glückwunsch! Tolle Leistung! Danke an alle Kinder, Frau Buchner und Herrn Nassopoulos!

08.05. Fußballturnier der Klassen 1-3

Beim strahlenden Sonnenschein fand auf dem Fußballplatz des Schulhofes am Dienstag das Fußballturnier der Klassen 1-3 statt. In den Monaten zuvor hatten die Klassen 4-6 ihr Turnier gehabt.

Jede Klasse trat mit einer Jungen- und Mädchenmannschaft an. Gespielt wurde in jeder Klassenstufe unter sich. Die Sportlehrer hatten sich taktische innovative Besonderheiten ausgedacht. 1. Räume eng machen, d.h. alle Spieler dorthin wo der Ball ist. 2. Zwei Verteidiger stehen in der eigenen Spielhälfte und unterhalten sich.

Spielerisch lief es manchmal nicht so optimal, weil der Ball nicht dorthin rollte wohin er sollte. Trotzdem wurden viele Tore geschossen und bei den Jubelposen konnte man Ronaldo, Lewandowski u.a. erkennen. Spass hat es gemacht und souverän leiteten die international erfahrenen Schiedsrichter der 5c (Anes, Helge, Julian, Livan) die Spiele.

Vor den Sommerzeugnissen finden noch weitere spannende Fußballspiele statt. Die Schulmannschaft fordert die Lehrer/Erzieher heraus und die Mädchenschulmannschaft die Lehrerinnen/ Erzieherinnen.

04.05. ALBA Berlin in der Sachsenwald-Grundschule

ALBA Berlin in der Sachsenwald-Grundschule

 

In der Woche vom 16.04.2018 bis 20.04.2018 fand in der Schule in Zusammenhang mit unserer Kooperation mit ALBA macht Schule (SSC Südwest) eine ALBA- Basketball- Schnupperwoche statt. Vier Trainer*innen des Basketballprofivereins ALBA Berlin veranstalteten zusammen mit unseren Sportlehrkräften für jede Klasse eine Stunde ALBA Basketball“Profi“training.

Jeweils 45 Minuten genossen die Schüler*innen das knowhow der Profitrainer, die alle mit Engagement und Freude zur Basketballbegeisterung unserer Kinder beitrugen. Diese zeigten sich wieder einmal von ihrer sportlich besten Seite: a la Sachsenwald eben.

 

 

Die Trainer*innen hatten einen abwechslungsreichen Mix aus Spielen, koordinativen Übungen und Techniken des Dribbelns, Passens und der Korbwürfe vorbereitet.

 

 

 

 

 

Allen Beteiligten hat die Schnupperwoche sehr viel Spaß gemacht. Wenn wir das Interesse am Basketball geweckt haben, empfehlen wir den Besuch unserer Basketball AG donnerstags um 15.00 Uhr. Bitte bei Frau Waldschmidt anfragen. Bei Interesse können Informationen zu Probetrainings im Verein SSC Südwest bei Frau Waldschmidt im Büro eingeholt werden.

Das Dreamteam der Sachsenwald Grundschule

Zur diesjährigen berliner Lehrerfußballmeisterschaft stellte die Sachsenwald Grundschule ein Dreamteam auf. Zusammengesetzt aus Lehrern und Erziehern der Schule. Ich erwähne es nur, weil wir doch den Eindruck hatten, dass manche Lehrerteams mit „Gästen“ aufliefen.

Das Team setzte sich aus den beiden Oldies „Kloppi“ Wille im Tor und „Pep“ Hänisch und   „Hummels“ Glysczinsky, „Plattenhardt“ Schärfchen, „Thiago“ Gruenberg, Ingmar „Gomez“ und Chris „Robben“ zusammen. Alle Elemente des modernen Fußballs waren vertreten: Erfahrung, Technik und Athletik !!!!!!

Ein gemeinsamer Trainings-Einspiel-Termin zur Vorbereitung wurde leider nicht gefunden, somit traten wir trotzdem optimistisch und gutgelaunt an. Irgendwo spielt jeder Fußball und hat die „Sportschau“ und Fußballübertragungen angesehen. 🙂

Von 5 Spielen …. 3x unentschieden, ein Spiel gegen den späteren Finalisten nur 1:0 verloren. Das Spiel um den 5.Platz haben wir 2:1 gewonnen. Spielerisch steigerten wir uns von Spiel zu Spiel.

Bei dem abschließenden warmen „Kaltgetränk“ und einer Bockwurst feierten wir unseren „Sieg“ und werden im nächsten Jahr wieder dabei sein….und zur Vorbereitung werden wir gegen unsere erfolgreiche Schulmannschaft spielen.