Die Bank der Freunde

Die Geschichte der „Bank der Freunde“

„Gestern habe ich die Schule meines Sohnes besucht. Ich sah eine bunte Bank auf dem Hof. Ich fragte, ob dies der einzige Platz zum Sitzen sei. Er sagte zu mir: “Nein, das ist die Bank der Freunde. Wenn jemand einsam ist oder keinen Spielpartner findet, setzt er sich dort hin und andere laden ihn ein, mit ihm zu spielen.” Ich sagte ihm, dass ich das wunderbar finde und fragte ihn, ob er sie selbst nutzt. Er sagte: „Ja, am Anfang des Schuljahres, als ich neu hier war. Ich saß dort und ein anderer Schüler kam und lud mich ein, mit ihm zu spielen. Das hat mich glücklich gemacht. Und jetzt, wenn ich jemanden dort sitzen sehe, lade ich ihn auch zum Spielen ein.” (Verfasser unbekannt)

Zusammen mit Kindern aus der Klasse 4b, dem Hausmeister Herr Dworak und ihrer Lehrerin Frau Rákóczy gestalteten die Schülerinnen und Schüler auch für unsere Schule eine solche Bank. Die Bank steht vor dem Sandkasten und wird sehr gerne genutzt.

Vielen Dank für das Engagement und die Idee.