Bundesjugenspiele 2013

Am 28.Mai 2013 fanden unsere jährlichen Bundesjugendspiele auf dem Lessing Sportplatz statt. Ab 7.30 Uhr versammelten sich die Kollegen, teils noch müde, zum Aufbau auf dem Sportplatz. Tisch wurden geschleppt, Lauf-, Wurf- und Sprunganlagen aufgebaut. Immer mit einem Blick zum Himmel. Regen war angekündigt ! Aber vorab: Der Wettergott meinte es gut mit uns. Erst am Nachmittag regnete und gewitterte es. Für „Herbst“ im Mai war es ein ideales Wetter.Beim Aufbau

Aufgeregt kamen die JÜLs zum Sportplatz und wurden von einer 6.Klasse aufgewärmt und zu den einzelnen Stationen geführt. Perfekt organisiert!!! Jedes Kind kannte seine Übungen und sprang, warf und sprintete mit seiner persönlichen Höchstleistung. Auch hier ein Lob an die Kinder und SportlehrerInnen. Zum Abschluss startete der 800m Langlauf (Mä) und 1000m (Ju).

 

Natürlich musste darauf hingewiesen werden, dass die Langstrecke nicht an der Kurve endete. Meist wird am Anfang gesprintet, als ob es einen Preis gibt für denjenigen, der zuerst die Kurve erreicht. Mit individuellen Tempo erreichten alle das Ziel. Nicht jeder ist zum Langstreckler geboren…und trotz „Leiden“ war viel Lachen in den Gesichtern zu sehen, dass es „geschafft“ wurde. Natürlich wurde von den Zuschauern und den nichtlaufenden Kindern kräftig angefeuert.

Auch in den Klassen 4-6, die um 11 Uhr begannen, wurde zuerst ein entsprechendes Aufwärmprogramm absolviert. Selbständig gingen die Gruppen zu ihren Stationen und waren über ihre persönlichen Bestleistungen begeistert, die natürlich sogleich voller Stolz dem Klassen- oder Sportlehrer mitgeteilt….und entsprechend gewürdigt wurden.

Zeitnehmer in guter Stimmung

Am Montag, 17.Juni 2013, werden auf der Schülerveranstaltung die Sporturkunden verteilt. Auf dieser Seite werden noch außergewöhnliche sportliche Leistungen mitgeteilt.

z.b. Ein Junge, 6. Klasse, Weitsprung: 4,50m (!!!)

A.Hänisch