Die unsichtbare Schule

Vom Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung gefördert: 25 Künstler arbeiten drei Tage lang mit 400 Kindern, um die Atmosphäre in ihrer Schule sichtbar zu machen und positiv zu verändern. Es gibt Künstlerinnen, die mit den Kindern schwarze Löcher stopfen wollen, die die gute Laune in der Schule geschluckt haben. Andere bauen Totempfähle gegen schlechte Stimmung und schlechte Zensuren. Es wird getöpfert, gemalt, fotografiert, gefilmt, getanzt, Musik gemacht, eigene Mode genäht, Helden T-Shirts entworfen, ein roter Faden durch die Schule geleitet und ein neuer Schulgong kreiert. Weiterlesen